© 2018 HollandHerbs - All rights reserved

 

HollandHerbs

Postbus 1040

1780 EA DEN HELDER

 

KvK Nr.      60443111        BTW Nr.     NL235838378B0

 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Hollandherbs ist ein registrierter Handelsname und eine registrierte Marke von AgriChem BV

ABA 1000

um den Wasserverlust durch Transpiration zu reduzieren.

 

Die Ortsgebundenheit von Pflanzen erfordert ein schnelles und flexibles Netzwerk von Adaptionsmechanismen an äußere Umwelteinflüsse.

Phytohormone,  endogene pflanzeneigene niedermolekulare organische Verbindungen, bilden die Grundlage für dieses  Netzwerk, sie  nehmen wesentlichen Einfluss nicht nur auf Steuerung und Koordination von Wachstum und Entwicklung der Pflanze, sondern ebenso auf die  Anpassung an wechselnde Umweltbedingungen wie Licht,  Schwerkraft, Wasserverfügbarkeit,  Nährstoffgehalte  oder  Pathogene. 

 

Phytohormone wirken in niedrigen physiologischen  Konzentrationen  und  können  durch  Regulation  der Genexpression  extrazelluläre  Signale  in  endogene  physiologische  Reaktionen  der Pflanze integrieren.

 

Zahlreiche Prozesse der pflanzlichen Entwicklung sowie der Adaptation an abiotische und biotische Stressbedingungen werden  durch das Phytohormon  Abscisinsäure  gesteuert.  In  frühen Stadien der pflanzlichen Samen- und Embryonalentwicklung fördert ABA sowohl das Wachstum als auch die Bildung von Speicherlipiden und -proteinen, in der späten Embryogenese.

 

Abscisinsäure  schützt  die Pflanze bei abiotischem Stress wie Kälte, Salzstress und Trockenheit durch Induktion der Produktion osmoprotektiver  Proteine und Metabolite, sowie durch  die  Regulation  des  Spaltöffnungsapparates  und  damit  durch  die  Reduktion stomatärer Transpiration.

 

In  biotischen  Stressituationen  wie  Pathogeninvasionen etc. aktiviert Abscisinsäure das Abwehrsystem der Pflanze. Die ABA-induzierte Schließung der Spaltöffnung ist eine der wichtigsten Funktionen von Abscisinsäure in der Pflanze bei Anpassung an Stressituationen wie Trockenheit und lässt sich vor allem auf schnelle Ionenfluss-Änderungen zurückführen.

 

Innerhalb weniger Minuten schließen sich die Spaltöffnungen bei exogener ABA-Zufuhr. Die stomatäre Pore wird aus zwei benachbarten spezialisierten Schließzellen gebildet, welche in einigen Pflanzen von Nebenzellen umgeben sind. Die  Schließzellen  übernehmen  die  Regulation  der  CO -Aufnahme für die Photosynthese und die Wasserabgabe über Transpiration.

 

Durch den Transport von Ionen und Wasser entlang membranständiger Kanalproteine können Turgor und Zellvolumen geregelt werden und  damit  das öffnen oder schließen der Pore.

 

Bei  Wassermangel  wird  Abscisinsäure  gebildet, welche über einen Anstieg der cytosolischen  Ca2+-Konzentration und dem damit verbundenen Zusammenwirken verschiedener Ionenkanäle den Spaltenschluss  fördert, um so den Wasserverlust durch Transpiration zu reduzieren.

240_F_54102232_ZlyyOu7xQSi3dzpKYfQyFre4z